Diese Tour könnte auch „Italien wie im Bilderbuch“ heißen, hier geht es zu den schönsten und idyllischsten Gegenden Mittelitaliens.  

Florenz, die größte Stadt der Toskana, war immer Handels- und Finanzzentrum. Der Reichtum der Stadt und die Renaissance machen die Stadt zu einem wichtigen Zentrum für die bildenden Künste. Dem stehen Orte wie Siena und Spoleto mit ihrer imposanten Architektur in nichts nach. Umbrien - auch “das grüne Herz Italiens” genannt - wird uns in Sachen Küchen und Keller interessante neue Eindrücke vermitteln und kann sich in Sachen Kultur mit den anderen Regionen mühelos messen. 

Auf den Spuren von Franz von Assisi, Benedikt von Nursia und Friedrich Barbarossa reisen wir in gut zwei Wochen vom Ligurischen Meer an die Adria. In San Marino, der ältesten Republik der Welt, ist die Besichtigung der Stadt noch einmal ein Höhepunkt. Hier beenden wir diese Tour mit der Möglichkeit vor Ort zu verlängern.

Kurze Etappen und eine gute Portion Freizeit erlauben es Ihnen, Ihren eigenen Interessen nachzugehen: Besichtigungen, Marktbesuche, Wandern oder Radfahren.